Überspringen zu Hauptinhalt
Home Office: Diese Jobs Kannst Du Problemlos Von Zuhause Aus Ausüben

Home Office: Diese Jobs kannst du problemlos von Zuhause aus ausüben

Die Coronakrise hat auch die Arbeitswelt gehörig durcheinandergebracht. Jeden Tag pendeln, sein Büro mit anderen Kollegen teilen, schlechten Kaffee trinken und in der Pause gemeinsam an der Küchentheke sitzen, galt auf einmal als gefährlich. Dabei ist es für viele Jobs gar nicht mehr notwendig, extra noch ins Büro zu fahren. Wir haben euch eine Liste von Jobs zusammengestellt, die du problemlos im Home Office ausüben kannst.

1. Webdesigner/in / Mediengestalter/in

Als Webdesigner bist du für die Gestaltung und das Design von Webseiten verantwortlich. Deine Aufgaben sind es sowohl Layout, Design und Inhalte von Webseiten zu erstellen, diese zu verwalten, ständig anzupassen und laufend mit neuem Content wie Fotos, Videos und Texten zu füllen. Auch als Mediengestalter kannst du für den Webbereich verantwortlich sein, hier ist der Aufgabenbereich jedoch nochmals breiter gefasst, sodass du auch für die Gestaltung von Printpublikationen verantwortlich bist. Möchtest du auf diesem Gebiet arbeiten, solltest du auf jeden Fall sehr gute PC-Kenntnisse und technisches Wissen aufweisen und Spaß an der Video- und Bildgestaltung haben.

2. Texter/in

Wie der Begriff schon gut ausdrückt, bist du als Texter für die Erstellung von Texten jeder Art verantwortlich. Das können Texte für Webseiten, für soziale Medien, für Pressemitteilungen und Newsletter, für Printpublikationen oder sogar für ganze Bücher sein. Gewöhnlich bestimmen die Auftraggeber, was in den Texten drin stehen soll und wie sie aufgebaut sein sollen, doch einige lassen ihren Textern auch viel Spielraum. Als Texter ist es wichtig, sehr gute Sprachkompetenzen und ein Händchen für kreatives Schreiben zu besitzen.

3. Programmierer/in

Sehr gute technische Kenntnisse und Spaß an Informatik sollten Programmierer mitbringen, denn hier geht es vor allem um das Entwickeln und die Konzeption von Softwareprogrammen. Besonders Programmierer sind in der Berufswelt immer gefragter, da immer mehr unseres alltäglichen Lebens von Softwares durchdrungen und unterstützt wird. Auch ist das Berufsfeld sehr breit gefächert, so kannst du theoretisch in allen möglichen Bereichen arbeiten: Unterhaltung, Wirtschaft, Politik, Medizin, Umwelt und viele andere.

4. Virtual Assistant

Selbstständige, Kleinunternehmer und immer öfter auch größere Unternehmen lagern die Unterstützung im Geschäftsalltag ins Home Office an sogenannte Virtual Assistants aus. Vor allem die virtuelle Arbeit wie E-Mails schreiben, Termine managen, Projekte koordinieren oder Buchhaltung prüfen lassen sich auch sehr gut von Zuhause ausüben und die Arbeitgeber sparen so an Miete für Büroräume und an Unterhaltskosten.

5. Übersetzer/in

Vor allem für Sprachtalente bietet sich die Arbeit als Übersetzer an. Da man sowieso die gesamte Arbeit am Schreibtisch vor dem Laptop verrichtet, kann man genauso gut auch zu Hause übersetzen. Dort bist du auch ungestörter und kannst dich besser konzentrieren, wenn du komplexe französische Sätze in Ordnung bringen oder trockenes Englisch ins Deutsche übersetzen willst.

6. Social Media Manager

Die sozialen Medien werden immer einflussreicher, das Angebot immer komplexer und die Gestaltungsmöglichkeiten immer grenzenloser. Kein Wunder, dass so gut wie jedes größere Unternehmen inzwischen professionelle Social Media Manager einstellt, die mit Ideenreichtum, Geschick und dem einen oder anderen Geistesblitz das Image des Unternehmens noch weiter steigern. Und dafür muss man nicht mal im Unternehmen selbst hocken, sondern kann die ganze Arbeit aus dem Home Office erledigen.

7. Call Center Agent

Im Call Center zu arbeiten, gehört nicht unbedingt zu den beliebtesten Jobs. Ein Glück, dass viele Unternehmen den Kundendienst mittlerweile direkt nach Hause zu den Angestellten auslagern, denn Internet und Telefon gibt es auch dort. Und zuhause lässt es sich auch besser aushalten, wenn man wieder einen unzufriedenen Kunden an der Strippe hat.

8. Nachhilfelehrer/in

Früher hieß Nachhilfe meistens, dass die Schüler zum Lehrer kamen oder hin und wieder auch umgekehrt. Doch dank Internet und Videotelefonie ist dies keineswegs mehr notwendig. Vorausgesetzt die Schüler haben eine gute Internetverbindung, lässt sich genauso gut über Skype & Co lernen.

9. Produkttester/in

Nicht nur sogenannte Influencer können Produkte testen (und massiv bewerben). Produkttester bekommen kostenlos Produkte zugeschickt, die sie anschließend ausgiebig testen und anschließend eine noch ausführlichere Rezension darüber schreiben. Allerdings sind diese Jobs sehr begehrt und nicht so einfach zu haben.

 

10. Künstler/in

Warum auch nicht? Hat man ein ganz besonderes Talent und viel Kreativität, kann man sich durchaus als Künstler sein Brot verdienen. Zwar ist es anfangs vermutlich sehr schwer, als Künstler durchzustarten, aber haben nicht alle Superstars klein angefangen?

An den Anfang scrollen
×Suche schließen
Suche

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen